Das in Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrages am 22.01.2021 ist ein Meilenstein auf dem Weg zu einer atomwaffenfreien Welt.

Ich bin froh in einer Stadt zu leben, die am 21.07.2020 den ICAN-Appell an die Bundesregierung, dem Atomwaffenverbotsvertrag beizutreten unterzeichnet hat und möchte auch den Mandatsträgern, die dies unterstützt haben danken. Dennoch müssen wir uns klar machen: dieses Inkrafttreten des Atomwaffenverbotsvertrages ist in erster Linie ein Erfolg der Zivilgesellschaft, der Nicht- Regierungsorganisationen, der Friedensbewegung, eben auch der DFG-VK. Sie haben unermüdlich den Druck auf die Straße und in die Öffentlichkeit ge-tragen und damit den Erfolg multilateraler Diplomatie gegen die Dominanz der Atommächte erst ermöglicht

Damit dieser Sieg nicht glanzlos bleibt, müssen wir die Aufforderung an die Bundesregierung, dem Atomwaffenverbotsvertrag beizutreten und die nukleare Teilhabe zu beenden, erneuern.

Indem Deutschland diesen sogenannten „Schutz der nuklearen Teilhabe“ in Anspruch nimmt, fördert es den Irrglauben, dass Atomwaffen Sicherheit bringen.
Und läuft darüber hinaus sogar Gefahr, dass die Bundeswehr sich mit den in der Eifel gelagerten Atombomben an einem Nato-Einsatz beteiligt.

Aber Atomwaffen haben nur einen einzigen Zweck:
Das Töten von so vielen Menschen wie möglich in so kurzer Zeit wie möglich. Es ist mir ein Rätsel, wie man sich angesichts von 14000 Atomwaffen weltweit, sowie Atom-U-Booten in den Meeren mit einem Zerstörungspotential jenseits meiner Vorstellungskraft durch nukleare Teilhabe sicherer fühlen kann. Nicht das Prinzip der nuklearen Abschreckung macht die Welt sicherer, sondern einzig Abrüstung und ein Verbot von Atomwaffen. Atomwaffen sind eine tödliche Gefahr für das Leben auf unserem Planeten und darüber hinaus eine unglaubliche Verschwendung von Ressourcen. Ressourcen, die wir unter anderem dringend benötigen für die Herausforderungen der Klimakrise, die ebenfalls unseren Planeten bedroht.

Es braucht auch in Deutschland atomare Abrüstung statt der Anschaffung von Kampfflugzeugen als Trägersysteme für Kernwaffen.
Es braucht den Beitritt der Bundesregierung zum Atomwaffenverbotsvertrag.

Isabell Fuhrman – Rede zum Atomwaffenverbotsvertrag